Freitag, 30. September

Comfortnoise Clubnight:
- P.Bell
- new.com

Techno, Bass Music

Der Kegelbahn-Resident new.com und sein Gast P.Bell (Lethargy, Beatpirates) zelebrieren Techno mit höchstem Anspruch auf Tanzbarkeit, Abwechslung, Spass und Geschmack. Der Zürcher P.Bell besticht durch Vielseitigkeit und immense Erfahrung in Clubs und anderen Happenings, in denen elektronische Musik eine Rolle spielt. Wir denken hier an Ping-Pong-Rundläufe und Tänze auf der Kampfbahn... P.Bells Tätigkeit als Promoter schliesslich ist der schönste Beweis für seine Versiertheit als Selector und die Weite seines Horizonts: Seit vielen Jahren ist er nämlich verantwortlich für die Bookings der Lethargy. Davor kann man sich nur verneigen. Mit P.Bell geht die Comfortnoise Clubnight in die 12. Runde. Wir freuen uns uneingeschränkt!

Freitag, 7. Oktober

PE-006 Tape Release:
-Krankenzimmer 204
-Uhuruku
-Rolf Laureijs
-DJ 1901

Wave, Techno, Chaos

Die beiden Luzerner Rolf Laureijs und DJ 1901 nahmen je 35 Minuten Musik auf, die nun als Kassetten-Tape bei den Präsens Editionen erscheinen: PE-006. 

Das Tape wird an diesem Abend offiziell veröffentlicht – und gefeiert: mit einem Konzert von Krankenzimmer 204 sowie DJ Sets von Uhuruku, Rolf Laureijs und DJ 1901. Das bedeutet vier laute und/oder schnelle und/oder wilde Sets.

Samstag, 8. Oktober

Keine Welt:
-Parrish Smith (NL)
-TBA

Wave, EBM, Techno

no elitism, no prejudices, no 4/4, no genre, hypnotic, tense, compre​hensib​le, a state of mind.

Freitag, 14. Oktober

Vinegar präsentiert:
-Hysteric (Mothball Record)
-Tim Swimmingpool
-Flo Dalton

Disco, Italo, House

Samstag, 15. Oktober

The Factory ≠ 7
-Opuswerk
-All night long

Techno

For its seventh party, The Factory has the pleasure to invite Opuswerk for a very special all night long. 

His solo and collaborative productions, released on labels such as Krill Music or Dement3d (as HISS:1292), have earned a place into the finest djs bags, from Donato Dozzy to DVS1 or Peter van Hoesen.

Freitag, 21. Oktober

K L U B:
-Gábor Lázár (HU) live
-Brendan Dougherty (US) live
-Baby Val
-Michi Zaugg
-Guy

Experimental, Techno, Garage

Der ungarische Computermusiker Gábor Lázár hat im Laufe der letzten zwei Jahre für Furore gesorgt. Auf ein limitiertes Split-Tape bei Last Foundation, das er sich mit Russell Haswell teilte, folgte 2014 auf Lorenzo Sennis Presto!? Label das Debütalbum I.L.S., sowie eine EP und ein Album (letzteres eine Zusammenarbeit mit Mark Fell) bei The Death of Rave. Die Musik des in Budapest lebenden Künstlers kombiniert in Realtime-Aufnahmen Klangsynthese und kompositorische Techniken mit aufs Minimum reduzierten Patterns der Dance-Musik.
 

Brendan Dougherty, der andere Live-Act dieses Abends, scheint den Minimalismus Ansatz Lázárs umzukeheren: Geradezu spielerisch versucht sich der in Berlin lebende Amerikaner an verschiedensten Synthese-Arten, Klängen und Strukturen. Doughertys Praxis führt aber zu einem nicht minder spannenden Ergebnis, wie sein Album Sensate auf Entr’acte Anfang Jahr bewies. 
 

Als Support für diesen Abend stehen Michi Zaugg, Baby Val und Guy bereit: Der Betreiber des Balser Plattfon Records wird zu Beginn zwischen den beiden gegensätzlichen Live-Acts vermitteln, während die Zürcherin vom WIFEY Verbund und der Kegelbahn-Resident das Ganze wieder irgendwo zwischen Techno und UK-Garage auf der Tanzfläche verordnen.

Donnerstag, 27. Oktober

Grebenstein (DE) live
-zweikommasieben DJs

Techno, Bass Music, Noise

Strong, Proud, Stupid & Superior

Klub
Kegelbahn

Baselstrasse 24
CH-6003 Luzern

  

FR + SA

24 Uhr bis open end

 

GOOD MUSIC IS

BEYOND GENRE

 

Kontakt
Newsletter Anmeldung