Freitag, 23. Februar

24:00

UK-Bass:
-Watson (UK)
-Secret Tapes
-Dr. iRK

Grime, Dubstep, Techno

Neues Jahr neues Glück: UK-Bass ist zurück mit dem Sound von der Insel im Gepäck!! Stolz Euch diesen Freitag einen besonders dicken Gast aus Manchester präsentieren zu dürfen, tatataa: WALTON. Seit seinem Albumrelease "Beyond" auf Hyperdub 2013 bestimmt kein Unbekannter mehr auf den Dancefloors Englands hat er sich mit einer Reihe von Veröffentlichungen auf Tectonic, dem härtesten Remix auf Keysound überhaupt (check: "Play Your Corner Walton Remix") und der Entwicklung seines Sounds weg von frühen Garage- und House-Einflüssen hin zu seinem ganz eigenen Hybrid aus Grime, Dubstep und 2-Step in unsere Herzen gespielt. Die Begleitung übernehmen Secret Tapes und Dr. iRK, und ja, die ganze Chose endedet wie immer mit Techno.

Samstag, 24. Februar

24:00

NO Bazaar
Endless Fun
-El Tigre Sound
-S S S S

Post-Anything, Anti-Cosmic Rave, Body Music

PLEASE NOTE
Aus familiären Gründen musste Grebenstein seine beiden Live-Konzerte in der Schweiz in Baden und Luzern absagen. Wir bemühen uns darum, diese alsbald wie möglich nachzuholen. 
NO FUN findet also vorerst nicht statt.

Freitag, 2. März

24:00

Stromstoss meets
-Nosedrip (BE)
-Reddest Ever Red
-Morris

Electronic, Dance, Techno

Samstag, 3. März

24:00

Njoymusic w/
-DJ Boring (UK)
-DJ Mathieu

LoFi, House, Techno

Es braucht nur einen Track, um bemerkt zu werden. Aber um einen Effekt zu erzielen, muss ein Produzent mehr tun als nur viral zu gehen. Den ersten Funken hat Tristan Hallis aka DJ Boring mit seinem Track «Winona» entfacht. Der Track, den er eigentlich nur zu seinem eigenen Vergnügen gemacht hat, ist auf Youtube regelrecht durch die Decke geschossen. Mittlerweile hat der in England lebende Australier mit seinen Veröffentlichungen auf verschiedenen Labels sein Talent unter Beweis gestellt und macht mit seinen Sets Halt auf den Dancefloors der Welt.

In der Kegelbahn wird es neben seinen raffinierten Eigenkompositionen jede Menge Disco, House und Techno zu hören geben. Man hört und spürt, dass DJ (not so) Boring Spass an der Musik hat und sich nur wünscht, dass sein Publikum beim Tanzen noch mehr Spass hat. Unterstützt wird er in der Kegelbahn von DJ Mathieu und die beiden werden euch einmal mehr bis in die Morgenstunden eskalieren lassen.

Freitag, 9. März

24:00

zweikommasieben:
-Jay Glass Dubs (GR)
-DJ Lycox (PT)
-TS Jessica Marnie

Counter-factual dub and pan-continental euphoria

Der Grieche Dimitirs Papadatos schafft es mit seinem Jay Glass Dubs-Alias, die schon fast ein halbes Jahrhundert alte Traditionslinie des Reggae-Dubs neu zu durchforsten. Dabei zeigt er nicht nur, dass diese für sämtliche Spielarten der elektronischen Musik weiterhin ein wichtiger Referenzpunkt bleibt, sondern er schält in seinen Produktionen über die zentrale Formel von Hall-Echo-Raum immer wieder neue Kompositionen heraus. Jay Glass Dubs ist Kontinuität in ihrer wirkungsvollsten Weise.

Ebenfalls der Kontinuität verschrieben hat sich das portugiesische Label Príncipe. Dessen Veröffentlichungen zielen konsequent auf das Vermächtnis der afrikanischen Diaspora in den Vororten von Lissabon ab – und deren musikalische Spielarten Kudoro Batida und Kizomba. Auch das jüngst erschiene Album des nach Paris übergesiedelten DJ Lycox bleibt auf den Spuren afrikanischen Rhythmen – und wurde 2017 zu einem Dancefloor-Highlight. 

Schliesslich befasst sich auch die Luzernerin TS Jessica Marnie mit den historischen und aktuellen Verbindungslinien elektronischen Musik – unter anderem als DJ und Kolumnistin für zweikommasieben.

Samstag, 10. März

24:00

El Azra:
-Daniele Cosmo
-Maty Palc

Acid, Wave, EBM

Daniele Cosmo is, together with Faber, the man behind Lux Rec. A record label out of Zurich that uncompromisingly explores all the shades of the underground. Never wants to resurface, not for a single breath. Acidic, obscure, intense. He’s as well part of Savage Grounds, the analog techno outfit together with Contra Communem Opinionem.

Samstag, 17. März

24:00

KOSMO:
-Sutsche (DE)
-Kid Baba

Slowtrance, Downtempo

Sutsche sind die Hamburger DJs akaak, Martin Moritz und Gurss Von Dred.

Seit 2008 legen sie ihre Techno- und House-Maxis zu langsam auf – in 33 statt 45 rpm. In Zeitlupe wird der Groove zum hypnotischen Mantra, der Drop zum Gleitflug, die Beats schlagen Kapriolen von ungeahnter Schönheit. Dazu lässt es sich famos tanzen – besser, länger und langsamer.

Freitag, 23. März

24:00

RAVEFORM TRANSMISSIONS VOL-5
-Tikitula
-Cepheì
-new.com

Techno, Schranz, Industrial

Wir gehen in die fünfte Folge der Raveform-Transmissions-Serie und spielen eine Nacht lang schnörkellosen Techno, frei von Kommerz, Weichspüler, Personenkult, und Star-Allüren. Diesmal kommen die Zürcherin Tikitula vom Kashev Tapes Kollektiv und der Basler Cepheì, der rund ums Elysia aktiv ist. Beide haben viel Erfahrung und machen genau das, was guten Techno ausmacht: Rauchmaschine anwerfen, Licht hinunterdimmen, Musik aufdrehen, Ego zurückstellen. Die Raveform Transmissions zelebriert Sound, dessen Ursprünge in den Raves der 90er liegen und der dank Einflüssen aus unterschiedlichen Sub-Genres und neuen Produktionstechniken wieder richtig erfrischend bounct. Tanzen, Spass haben, Tanzen!

Samstag, 24. März

24:00

Endless Bazaar.
-Monday (DE)
-El Tigre Sound

Post-Ballearic

Monday lays down an incredible journey through all walks of sub-cultural dance music. Constantly on the hunt for inspiring sounds, his efforts are immediately reflected in the wide range of sounds that can be heard on the dancefloor, wherever he plays: No rules, no borders.

Klub
Kegelbahn

Baselstrasse 24
CH-6003 Luzern

  

GOOD MUSIC IS

BEYOND GENRE

 

Kontakt
Newsletter Anmeldung